IT-Miete

IT-Leasing

Service und Wartung

IT-Miete unterscheidet sich vom IT-Leasing nur durch die Zuständigkeit im Service.

Bei der IT-Miete ist Rent IT als Vermieter für den Service und die Wartung der Hardware und Software zuständig.

Beim Leasing muss der Leasingnehmer, also der Kunde, die Wartung und den Service selber erbringen oder gesondert hinzukaufen. Soweit nicht extra ausverhandelt, liegt es in der Verantwortung des Kunden, sich um die Abwicklung von Fehlerfällen zu kümmern.

Formen und Varianten

Bei IT-Miete gibt es zwar nur eine Form, aber mehrere vertragliche Möglichkeiten.

Laufzeit: Bei nur kurzfristiger Nutzung der Hardware oder Software ähnelt die IT-Miete dem operativen Leasing. Dabei wird das Mietobjekt mehreren Parteien hintereinander vermietet. In dieser Mietform geht es um eine kurzfristige Überbrückung von Engpässen, beispielsweise für die Dauer eines Projekts. Wenn Sie über mehrere Monate zusätzliches Personal beschäftigen und eine IT-Infrastruktur dazu benötigen ist dieses Modell interessant. Nach dem Projektende  geben Sie die Geräte einfach wieder zurück.

Bei Laufzeiten, die der Lebensdauer des Mietobjektes entsprechen, reden wir von einer klassischen IT-Miete. Hier wird auch der Restwert der IT-Hardware oder -Software insofern berücksichtigt, dass der Kunde am Ende der Laufzeit entweder das IT-Asset zum Restwert kauft oder dem Vermieter zurückgibt, um dann mit der neuesten IT wiederausgestattet zu werden.

Nutzen Sie unsere IT-Miete für den Um- und Aufbau Ihrer IT-Infrastruktur oder den Hardware-Lifecycle in Ihrem Rechenzentrum. Ebenso beim Austausch Ihrer Office Clients, Notebooks, Desktops und Handys macht IT-Miete Sinn.

Im IT-Leasing unterscheiden wir zwei Varianten – Operatives Leasing und Finanzierungsleasing.

Im operativen Leasing handelt es sich um ein kurzfristiges Nutzungsrecht, wobei das Leasingobjekt mehreren Parteien hintereinander geleast wird. In dieser Leasingform geht es um eine kurzfristige Überbrückung von Engpässen. Wenn Sie beispielsweise bei großen Projekten für mehrere Monate mehr Entwickler beschäftigen müssen und diese für die Projektdauer mit Computern ausgestattet werden. Nach dem Projektende können Sie die Geräte einfach wieder zurückgeben. Ein operatives Leasing ist monatlich kündbar.

Im Finanzierungsleasing geht es um langfristige Leasingverträge. Die Vertragsdauer liegt hier ungefähr bei der Lebensdauer des Leasinggegenstandes, so dass kaum noch ein Restwert vorhanden ist. Der Leasingnehmer kann entscheiden, ob nach Ablauf des Leasingvertrages er die IT-Hardware oder Software zum Restwert kauft oder zurückgibt.

Kontakt

Sie interessieren sich für unsere IT-Mietmodelle? Schreiben Sie uns eine kurze Nachricht und wir treten mit Ihnen in Kontakt um eine passende Lösung zu besprechen.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.